Anfängerkurs Sonntag, 04.10.2020 16:15 mit Ama

Online stream
Starts on Sunday, 04/10/2020
Price from 140.00 €

Description:

Alle Details zur Anmeldung, zum Kurs findest du auf unserer Webseite! www.pureyoga.at

Allgemeines zu unseren Yoga AnfängerInnen Kursen: Unsere Yoga-AnfängerInnenkurse richten sich sowohl an YogaanfängerInnen, die (Ashtanga)-Yoga wirklich fundiert erlernen wollen, als auch an Yogapraktizierende anderer Yogatraditionen sowie an ehemals Ashtangaübende, die einen Wiedereinstieg finden wollen. Die Kurse bestehen aus 10 Einheiten. Mit 10 Einheiten haben wir genug Zeit, uns Yoga langsam zu nähern, Details genau zu erklären, alles zu wiederholen und auf eure Fragen genau einzugehen. Da alles, was erklärt, gezeigt und gelehrt wird, in der Folgestunde natürlich auch wiederholt wird, macht es auch nichts, wenn einmal eine Einheit versäumt wird.

Inhalt der Kurse: Die Grundlagen von Ashtanga Yoga: korrekte Ujjayi Atmung, Bandhas, Drishtis; Vinyasa Einstieg in die 1. Serie des Ashtanga Yoga: Sonnengruß A und Sonnengruß B; Aufbau, Abfolge und Details der einzelnen Standpositionen; Aufbau, Abfolge und Details zum 1. Teil der Sitzpositionen; Aufbau, Abfolge und Details zur Schlußsequenz

Nach Besuch eines Kurses kann man alle weiteren, offenen Einheiten gemäß Stundenplan (Geführte Einheit For All Levels, Geführte Einheit, Mysore Style Einheit) besuchen.

Das Goodie für alle KursteilnehmerInnen! Nach dem Kursbesuch bekommst du alle unsere Produkte zum StudentInnenpreis (so viele du möchtest), wenn du diese Produkte bis spätestens 10 Tage nach der letzten Kurseinheit kaufst (per Überweisung, Webshop oder bar im Studio/ Bankomatkassa vorhanden). Das Angebot gilt für AnfängerInnenkurse, 10er Block, 20er Block, Monatskarte, Halbjahreskarte, Jahreskarte, Pranayama Kurs, Kriya Workshop, Key Asana Workshops, Aufbau Kurs usw.. Nur Yoga-Urlaube, Workshops mit Fremdlehrern, Matten, Taschen usw. und Gutscheine sind von der Vergünstigung ausgenommen.

Wenn Du SchülerIn, StudentIn (bis zum 26. Lebensjahr) sowie Arbeitssuchende bist, bekommst du nach einem AK/Schnupperkurs, für deine Folgeprodukte nochmals -10% vom Student*innen bzw. reduziertem Preis.

Bitte bringe Deine eigene Yogamatte mit. Wenn Du noch keine hast, kannst Du gerne zu Kursbeginn bei uns im Studio eine kaufen.

Mit Deiner Anmeldung nimmst Du zur Kenntnis und erklärst Dich ausdrücklich damit einverstanden, dass aufgrund gesetzlicher Regelungen und Empfehlungen sowie administrativer Erfordernisse (insbesondere aufgrund von COVID-19) der Kurs teilweise bzw. bis hin zur Gänze auch über Online Medien (ZOOM oder ähnliches) abgehalten werden kann.

Online stream

There is an online stream available for this activity. To participate, take the following steps:

  • This studio uses Zoom as their streaming provider to online stream their activities. Download the according software or app to your laptop, tablet or smartphone.
  • The access to the online stream is available 15 minutes before the start of the activity. You can find the link for the online stream in your online profile under “My bookings”. With a click on “Join online stream now” you will be forwarded to the corresponding page and you join the activity online!
  • Specific streaming providers, e.g. Zoom, allow participants to see each other through the video camera. If you do not want to show yourself or the personal environment, you can deactivate the camera function or cover the camera. The name you enter when you join the online meeting room will be shown to other participants. However, you can change your name at any time (e.g. only specify the initials).

Teacher :

Ama

Geboren 1981 in Deutschland. Zweisprachig aufgewachsen in Australien, seit 1992 in Europa. Ich kenne das Leben am Rand der Wüste und bin froh, die Sterne dort in ihrer vollen Pracht gesehen zu haben. Ich bin dankbar, so viel über die musikalische Kultur Europas gelernt zu haben. Ich bin meinen Vorfahren dankbar, denen Mädchenbildung schon seit Generationen wichtig war. Ich bin dankbar für den Glauben und die Zuversicht, die mir meine Familie mitgegeben hat. Pianistin. Psychologin. Seelsorgerin. Pädagogin. Yoga Praktizierende. Yoga hält mich gesund, körperlich, mental, und seelisch. Yoga erweitert meinen Verstand und meine Wahrnehmung. Es ist mir wichtig, Yoga authentisch direkt an der Quelle zu lernen. Was mir an Wissen gegeben wurde, möchte ich weitergeben. Ausgewählte Ausbildungen, Fortbildungen und abgelegte Prüfungen: 2020 Vorgesetztenprüfung für Zivildienstleistende 2019 Workshop „Pranayama Practice“ and „Putting Patanjali’s Kriya Yoga Into Practice“ mit Sri Sudhir Tiwari 2019 Yoga Philosophie Workshop „Ananda - Bliss, Joy“ mit Swami Nityamuktananda Saraswati 2018 Workshop „Unraveling The Depths Of Pranayama Practice“ mit Sri Sudhir Tiwari 2018 Diplom Trainer*in der Erwachsenenbildung 2018 Diplom Coach 2017 Kurs „Pranayama Beginner Course“ mit Sri O.P. Tiwari-ji, Kaivalyadhama Yoga Institute, Lonavala (Indien) 2017 Foundation Day Seminar „Yoga and Psychology“, Kaivalyadhama Yoga institute, Lonavala (Indien) 2017 Workshop „Pranayama, Mantra & Meditation“ mit Sri Sudhir Tiwari 2017 Yoga Philosophie Workshop „Is Yoga A Religion“ mit Swami Nityamuktananda Saraswati 2016 7-Tages Pranayama Retreat Workshop mit Sri Sudhir Tiwari, Massabielle (Frankreich) 2016 Workshop „Practice, Pranayama and Patanjali Sutras“ mit Sri Sudhir Tiwari 2016 Workshop „Asana Essentials - Core, Hips & Shoulders“ mit Neil Barker 2016 Yoga Philosophie Workshop „The Great Five Elements“ mit Swami NItyamuktananda Saraswati 2015 Yoga Philosophie Workshop „Emotions, friends or foe“ mit Swami Nityamuktananda Saraswati 2015 - 2017 Yoga Lehrer Ausbildung bei Horst Rinnerberger & Margit Kapfer, Pureyoga Wien, 500h, RYT-500 zertifiziert 2014 - 2015 Diplom Montessori Pädagogin 2013 Pranayama Kurs, Horst Rinnerberger/ Pureyoga Wien 2009 Meditations Workshop beim Soto-Zen Priester Claude AnShin Thomas 2009 - 2010 Ökumenische Ausbildung zur Seelsorgerin 2008 Diplom Psychologin univ. - (Nebenfächer Verhaltensanalyse & Verhaltensregulation, Musikwissenschaften) 2008 Workshop „Kriyas“, Horst Rinnerberger, Pureyoga Wien 2007 Erste Bewegungen auf einer Yogamatte Pianistische Ausbildung bei Prof. em. Edith Thauer (Privatschülerin)

Flora

Bewegung an sich ist seit Kindheit wichtig für mich. 12 Jahre lang habe ich Basketball gespielt. Als ich damit aufgehört habe, musste ich mir etwas suchen, was meinen Körper weiter in Bewegung hält. Ich habe viele Sachen ausprobiert (Pilates, Crossfit, Schwimmen), bis ich 2015 „zufällig” ein Inserat einer Yogalehrerin (in Ungarn) gefunden hab, die Ashtanga Einheiten angeboten hat. Gleich nach der ersten Einheit, die mich ziemlich fertig gemacht hat, bin ich ein bisschen länger geblieben, habe der Lehrerin noch zugehört, wie sie anderen Schüler*innen erzählt hat, wie Yoga ihr Leben einfacher gemacht hat, dass sie natürlich auch immer wieder diverse Problemen hat, aber diese nicht mehr so schrecklich und unlösbar für sie scheinen, und dass sie sich viel weniger Sorgen macht als früher. Nur dieses eine Gespräch hat mich sehr neugierig gemacht, weil ich mit meinem Leben damals sehr unzufrieden war. Ich habe öfters überlegt und mir die Frage gestellt, warum ich überhaupt da bin, warum ist dieses Leben überhaupt da, warum sind andere Menschen da, was machen wir hier alle eigentlich, außer hauptsächlich nur arbeiten und schlafen? Ich wollte wissen, wie ich diese Zweifel in mir beseitigen, was ich im Leben ändern könnte und ob eine Änderung überhaupt möglich wäre. Bald danach bin ich nach Vorarlberg gezogen, wo es kein Yogastudio in der Nähe gab. Immer wenn ich wieder zu Hause in Ungarn war, habe ich die Einheiten meiner Lehrerin dort besucht. Inzwischen hatte sie angefangen eine 200 Stunden Yoga Alliance International (YAI) Ausbildung anzubieten. So habe ich eine Ausbildung bei Ihr gemacht und damit das Basis-Wissen über Yogaphilosophie, das Ashtanga Yogasystem und die erste Serie bekommen. Der Lehrer, der uns bei der Ausbildung Philosophie unterrichtet hat, ist auch ein großer Bhagavad Gita Fan – genau wie Margit

Gundi

Ich habe vor 15 Jahren mit Yoga begonnen. Schon damals ahnte ich, dass diese alte indische Weisheitslehre etwas ganz Besonderes für mich sein könnte. Nach langem Suchen und Ausprobieren verschiedener Yogaarten fand ich zu meinem Stil – zu Ashtanga Yoga. Ich wusste sofort - das ist es. Seit damals übe ich intensiv und ja, seit damals hat sich auch mein Leben und mein Denken verändert. Aber was ist es, das so stark ist, dass es mein Leben verändern konnte? Die Praxis: Der indische Yogameister Sri K. Pattabhi Jois sagt: „Practice, practice and all is coming“ oder „99% practice, 1% theory“.Eine ganze Bibliothek an weisen Büchern kann mir nicht das geben, was ich auf der Yoga-Matte durch stetiges Üben erfahre. Die Praxis erfordert „tapas“, Enthusiasmus und inneres Feuer, das uns motiviert, unsere geistigen Hindernisse und körperliche Trägheit zu überwinden. Ich werde oft gefragt , wie ich jeden Tag um sechs aufstehen und zwei Stunden Yoga machen kann? Das erfordert doch eine enorme Disziplin! Im Gegenteil. Wenn man etwas gerne macht, mit „tapas“, mit Enthusiasmus, dann ist es einfach pure Freude. Natürlich gibt es auch Tage, an denen ich müde und unausgeschlafen bin, doch wenn ich einmal auf der Matte stehe, ist alles andere vergessen. Auf der Matte zu stehen, heißt für mich auch, ein „Rendezvous“ mit mir selbst zu haben. Manchmal lache ich, manchmal weine ich, manchmal schaffe ich es auch, ganz ruhig zu sein. Die Praxis ist kraftvoll und intensiv, sie formt den Körper und trainiert die Muskulatur. Deswegen glauben auch viele, dass sie nur körperbezogen sei. Der Meinung bin ich nicht. Ashtanga Yoga ist sehr spirituell, vielleicht sogar die spirituellste Yogaform, die es gibt. Patanjalis achtgliedriger Pfad (Ashta = acht, anga = Glied) führt von ethischen Grundregeln über Körperpositionen zu Atemtechnik, Konzentration, Meditation bis hin zu Erleuchtung. Wenn wir alle acht Stufen durchlaufen, können wir ein harmonischeres Leben führen. Vielen bleibt dieser große Weg verwehrt. Auch ich stehe hierbei noch am Anfang, aber bereits der Sonnengruß ist ein erster Schritt in diese Richtung. Der Lehrer: Eine alte Zen-Weisheit sagt: „Wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Lehrer“. Für mich war es Horst Rinnerberger, der genau zum richtigen Zeitpunkt in mein Yogaleben trat. Ich wusste bereits ein bisschen etwas über Yogapositionen, sogenannte Asanas. Bei meinem neuen Lehrer, da war ich mir sicher, hatte ich nun die Chance, viel tiefer in Yoga einzutauchen. Er sollte mir ja nicht nur Asanas beibringen können, sondern auch den geistigen Hintergrund dazu liefern. Mittlerweile kennt er mich schon recht gut, er weiß, wann ich bereit bin für die nächste Asana, den nächsten Schritt auf meinem Yoga-Weg. Er ist es, der mir meine Grenzen aufzeigt, wenn ich zu schnell unterwegs bin. Er ist es aber auch, der mich ermutigt, weiter zu gehen, mir mehr zuzutrauen, wenn ich wieder einmal an mir selbst zweifle. Ein Spruch von ihm bringt es auf den Punkt: „So, wie du auf der Matte stehst, stehst du auch im Leben.“ Die Auswirkungen: Durch das Stärken von Körper und Geist bin ich heute viel ausgeglichener. Meine Lebensfreude ist gestiegen, meine Zuversicht gewachsen und mein Ego vielleicht ein klein wenig geschrumpft. Yogalehrer zu sein, ist eine große Verantwortung, und ich habe mich erst nach vielen Jahren eigener Praxis und Erfahrung dazu entschieden. Aber vielleicht kann ich jetzt in dem einen oder anderen Schüler auch dieses „tapas“, dieses Feuer, entfachen, das in mir für Yoga brennt. Der große Yogameister Krishnamacharya hat gesagt: „Yoga ist Indiens Geschenk an die Welt“. Ich bin dankbar, dass ich dieses Geschenk erfahren darf.


Dates:

DateTimeAddressTeacher
1.04/10/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienAma
2.11/10/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienAma
3.18/10/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienAma
4.25/10/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienFlora
5.01/11/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienFlora
6.08/11/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienAma
7.15/11/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienGundi
8.22/11/202016:15 - 17:45Einwanggasse 12, 1140 WienAma

Cancellations

Pureyoga e.U. Bedingungen für Storno und Abbruch von Workhops, Seminaren, Kursen, Yogaurlauben und Vorträgen: Diese Bedingungen gelten für alle von PUREYOGA e.U. angebotenen Veranstaltungen sowie für alle auf dieser Webdomain (www.pureyoga.at) angekündigten und beworbenen Veranstaltungen sofern keine anderen Stornobedingungen beim jeweiligen Kurs, Seminar, Yogaurlaub oder Vortrag auf der Website festgelegt sind:

  • bis 30 Tage vor dem Workshop- oder Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 25% des gesamten Kursbeitrages verrechnet.
  • 29 bis 15 Tage vor dem Workshop- oder Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 50% des gesamten Kursbeitrages verrechnet.
  • weniger als 15 Tage vor dem Workshop- oder Kursbeginn ist keine Refundierung oder Gutschrift des Kursbeitrages möglich.

Es kann eine Ersatzperson zum Workshop oder Kurs gesendet werden. Die Personaldaten der Ersatzperson (Vorname, Zuname, Emailadresse und Telefonnummer) müssen rechtzeitig vor Kursbeginn an Pureyoga bekanntgegeben werden. Versäumte Einheiten eines Kurses/Workshops/Urlaubes/Seminars können nicht in einem Folgekurs/Workshop/Urlaub/Seminar nachgeholt werden.

* All prices including VAT